Skip to the content

Der Ort

Die Bergkette (Cordillera) des Ybyturuzú (in Castellano) oder Yvytyrusu (in Guaraní) befindet sich im Department von Guairá in Paraguay. Aktuell ist es eines der geschützten Gebiete in der östlichen Region mit einer Fläche von 24.000 Hektar, die zu den Distrikten Independencia, Fassardi, Ñumí, Mbocayaty, Gral. Eugenio A.Garay, gehören.

Der Yvytyrusu ist nicht nur eine Bergkette von grosser Schönheit, sondern vereint auch die höchsten Berge von Paraguay. Unter ihnen der Cerro Tres Kandu (in der Sprache der Guaraní bedeutet deas: drei Hügel) mit 842 m, der Cerro Amor und der Cerro Akati (in Guaraní: grauer Berg). Er ist eine Bergkette mit einem unvorstellbarem Vegetatonsreichtum und einer grossen Vielfalt in der Fauna. Deshalb wurde der Yvytyrusu in die Kategorie Naturschutzgebiet eingestuft. In diesem Gebiet findest du Quellen und Bambuswälder, Laubmischwälder mit  immergrünen  und laubwechselnden Bäumen und mehr als 10 permanente Bachläufe, die wetterbedingt teilweise ausgetrocknet sind. Ausserdem präsentiert sich eine Szenerie von grosser Schönheit.  Es gibt eine grosse Pflanzenvielfalt, die gemeinsam günstige Lebensräume und  Schutz für die bedrohte Tierwelt bietet. Ausserdem gibt es Vorstudien aus entomologischer Sicht. 

Aus kulturgeschichtlicher Sicht  bietet der Yvytyrusu Plätze mit Runenschriften und vielen anderen antropologischen Elementen. 


Villarrica


Villarrica del Espíritu Santo, oder einfach Villarrica, ist die Hauptstadt des Departaments Guairá, ca. 177 km von Asunción entfernt (über die Ruta 2 International) und ist ausserdem eine der wichtigsten Städte des Landes durch ihre Geschichte, Kultur, künstlerische Aktivitäten und durch ihre Universität.

Einige Historiker gaben ihr den Spitznamen "Die wandelnde Stadt" oder "Reisende Stadt" weil sie im Laufe ihrer Existenz sieben mal auf verschiedene Hügel umgezogen ist, bedingt durch die "Paulistas Bandeirantes. Im Jahre 1683 zog sie an ihren heutigen Standort um, auf einen Hügel in der Nähe der Bergkette des Ybyturuzú, an Ausläufer der Cordillera de Caaguazu, ca. 180 m über dem Meeresspiegel.

Einige der touristischen Attraktionen der Stadt sind: die Kirche von Ybaroty, die Kathedrale und der Park Manuel Ortíz Guerrero.


Independencia


Auch bekannt unter dem Namen Colonia Independencia, ist ein Distrikt des Departments Guairá in Paraguay. Independencia befindet sich im Osten des Departments in der "Cordillera del Ybytyruzú". Die Region ist ein attraktives touristischen Zentrum, bedingt durch die schöne Landschaft, welche die Region umgibt und durch den Einfluss der deutschen Kultur.  Von der Bevölkerungsdichte liegt Independencia an zweiter Stelle im Department, gleich nach der  Landeshauptstadt Villarrica, die ca 30 km von Melgarejo, dem Verwaltungszentrum von Independencia, entfernt liegt.  Die touristischen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, wie z.B. der Akatî (14.5 km), der Cerro de la Cruz (11.5 km), der Wasserfall Salto Suizo (10 km) und einige kleinere Wasserfälle die sich im Naturschutzgebiet befinden, sind von Melgarejo aus leicht erreichbar. 

Unter den bekanntesten Festen befindet sich die "Fiesta de la Cerveza" (Bierfest) oder "Choppfest" die alljährlich im Deutschen Sportclub statt findet und Menschen aus dem ganzen Land, sowie aus Brasilien und Deutschland, anlockt. 

 

Sei ein teil des abenteuers